Buehnenbild_Spende_0244.jpg Foto: DRK-Blutspendedienst NSTOB
Ablauf einer BlutspendeAblauf einer Blutspende

Ablauf einer Blutspende

Foto: Portrait von Susanne Stadtlander.

Susanne Stadtlander

Telefon:
04202 881099

E-Mail:
s.stadtlander(at)drk-achim.de

Mit einer Blutspende kannst du in wenigen Minuten zum Lebensretter werden. Blutspenden selbst dauert nur 5 – 10 Minuten. Aber für den gesamten Ablauf bitte etwa eine Stunde Zeit einplanen.

Stationen der Blutspende

Bei der Blutspende durchläufst du diese sieben Stationen:

1. Anmeldung

Foto: DRK-Blutspendedienst NSTOB

Bevor es losgeht, benötigen wir noch deine persönlichen Daten. Bitte bringe einen amtlichen, gültigen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass oder Führerschein) und wenn du schon einmal bei uns warst, deinen Blutspendeausweis mit. Diesen schicken wir dir etwa 4 – 6 Wochen nach der ersten Blutspende automatisch per Post zu. Du kannst ihn aber auch digital in deiner Blutspende-App aufrufen.

2. Fragebogen

Foto: DRK-Blutspendedienst NSTOB

Wer Blut spenden möchte, muss gesund sein. Das ist Grundvoraussetzung – zu deinem eigenen Schutz und zum Schutz der Empfänger. Um deine gesundheitliche Vorgeschichte zu beurteilen, bitten wir dich, eine Reihe von Fragen zu beantworten. Offene Punkte können anschließend mit dem Arzt geklärt werden.

3. Bestimmung des Hämoglobinwertes und Temperaturmessung

Foto: DRK-Blutspendedienst NSTOB

Mit einem kleinen Piks in die Fingerkuppe oder in das Ohrläppchen bestimmen wir die Konzentration des roten Blutfarbstoffs (Hämoglobin, Hb-Wert) in deinem Blut und messen deine Körpertemperatur, um einen möglicherweise beginnenden Infekt auszuschließen.

4. Arzt-Check

Foto: DRK-Blutspendedienst NSTOB

Bei einem kurzen Gespräch besprichst du mit einem unserer Ärzte deinen ausgefüllten Fragebogen und es werden Blutdruck und Puls gemessen. Ist alles okay, steht deiner Blutspende nichts mehr im Weg.

5. Vertraulicher Selbstausschluss

Foto: DRK-Blutspendedienst NSTOB

Falls du jetzt nicht ganz sicher bist, ob dein Blut aufgrund eines möglichen Infektionsrisikos an einen Patienten weitergegeben werden sollte, kannst du dich hier anonym gegen die Verwendung deiner Blutspende entscheiden. Dein Blut wird dann nicht an Patienten weitergegeben. Trotzdem nimmst du am kompletten Spendeablauf teil. Untersuchen werden wir es auch.

6. Blutspende

Foto: DRK-Blutspendedienst NSTOB

Nun kann es losgehen: Während der Blutspende entnimmt unser medizinisches Fachpersonal dir etwa 500 ml Blut aus der Armvene. Die Blutspende dauert selten länger als zehn Minuten.

7. Imbiss und Entspannung

Foto: DRK-Blutspendedienst NSTOB

Nach einer kurzen Ruhepause auf der Liege ist es wichtig, dass du noch eine Kleinigkeit isst und viel trinkst (natürlich alkoholfrei), damit dein Körper den Flüssigkeitsverlust schnell ausgleichen kann.